Reissdorf im Mondial

Kölsch zwischen Tradition und Moderne

„geliebte gute Stube mit fantastischen Ausblick auf den Dom“, so Fritz Schramma (ehem. OB der Stadt Köln).
„Wenn Sie sich einmal zwischen Dom und Altstadt umschauen,“ erläutert Torsten Stiegler, Direktor des Hotels Mondial am Dom, „werden Sie feststellen, dass alle bedeutenden Brauereien mit einem eigenen Brauhaus vertreten sind. Nur Reissdorf fehlte bislang.“ Mit der Eröffnung des „Reissdorf im Mondial“ wurde jetzt auch diese Lücke geschlossen. Wer erstmals herkommt, wird feststellen, dass die Einrichtung sich ein bisschen von den meisten Mitbewerbern unterscheidet. Zwar gibt es auch hier durchaus urige Elemente, insgesamt aber wirkt das Ganze für ein Brauhaus sehr luftig und hell. „Wir wollten die bestehenden Brauhäuser nicht einfach eins zu eins kopieren, sondern etwas eigenes schaffen.“ erklärt Stiegler.